BKH-Kartäuserkatzen-vom Etzbach

                      Rassestandard                           

 

Britisch Kurzhaar - Standard

Wer kennt sie nicht aus der Werbung? Sheba, Catsan und Whiskas haben die BKH bekannt gemacht.

Eine Rasse, die aber viel mehr Farben zeigt, als die bekanntesten blau, weiß und silber-tabby. Die blauen Varianten sind sogar noch bekannter unter dem Namen "Kartäuser". Das ist die Übersetzung des französischen "Chartreux": eine zwar blaue, aber vom Typ her schlankere Katze, eine eigene Rasse. Deshalb ist stimmt diese Bezeichnung nicht ganz,"Britisch Kurzhaar blau" ist richtig.

Der Standard der Britisch Kurzhaar ist kurz und einfach, wie auch die Katze selbst nicht kompliziert ist.

Der Körper selbst ist groß bis mittelgroß, muskulös. Die Brust ist breit, Schulter und Rücken massiv und gedrungen. Die Beine sind kurz und stämmig, die Pfoten rund und kräftig. Der Schwanz ist kurz und dick mit einem runden Ende.

Auf einem sehr stark entwickelten Hals ist der runde, massive Kopf mit breitem Schädel. Das Kinn ist kräftig. Die Nase ist kurz, breit und gerade mit leichter Einbuchtung aber ohne Stop. Die Ohren sind kurz und breit und leicht abgerundet. Die Augen sind groß und rund mit breitem Abstand, weit geöffnet.

Das Fell ist kurz, dicht und kräftig. Es liegt nicht an und verfügt über eine gute Unterwolle.

Die Briten sind knubbelige Teddybären. Sie sind pflegeleicht, ab und zu bürsten genügt. Beim Fellwechsel etwas öfter, denn auch das Teddyfell kann verfilzen.

Es ist eine ruhige Rasse, die sich dem Rhythmus ihres Dosenöffners anpasst. Sie gewöhnen sich auch schnell an die Benutzung des Kratzbaumes.

Es gibt sie in vielen Farben. Die bekanntesten sind wohl der Werbung entsprechend blau (so nennt sich das Grau), weiß und silber tabby. "Etwas anderes" sind die Varianten in crème, blaucrème, lilac (ein graurosa Ton), alle mit weiß und die Points ("Maskenkatzen", die Siamzeichnung)...

Es gibt sie auch mit langem Haar....

Highlander!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© BKH-vometzbach