BKH-Kartäuserkatzen-vom Etzbach

 

Der Anfang 

So lange ich denken kann, haben Katzen zu meinem Leben gehört, ganz normale Hauskatzen.

Mal getigert mal schwarz mal rot und dreifarbig.

Aber das schlimme ist bei den Freigängern, das sie plötzlich nicht mehr nach Hause kommen. Ich habe da manche traurige Erfahrung gemacht.

Irgend wann habe ich dann gesagt, ich will eine Katze die nicht raus geht sprich eine Rassekatze, aber welche?? Ich hatte null Ahnung davon. Durch Bekannte bin ich an meine liebe Alice (Athene von Erlenhein) gekommen, sie hatte Papiere ,aber das war nicht so wichtig, ich hatte eine Katze für die Wohnung.

Durch Zufall besuchte ich eine Katzenausstellung , es wurde auf der Bühne eine crème BKH vorgestellt.

So etwas schönes hatte ich auch zu Hause!

Na dann nix wie los: erst mal in einen Verein. Und die erste Ausstellung war gebongt, es war zuerst alles sehr aufregend.

Nach ungefähr einem Jahr wurde Alice rollig, ich wusste mittlerweile, was die Schreierei zu bedeuten hatte .

Eine Kater wurde gesucht und gefunden 9 Wochen später kamen die ersten Babys vom Etzbach (so hatte ich meinen Zwinger genannt weil über unser Grundstück ein Bach namens Etzbach lief und unser Ort auch Etzbach heißt) an. So ist es weitergegangen ich habe sehr viel Erfahrung gesammelt und das Züchten ist zu meinem Hobby geworden.  

Alice ist nach fast 16 Jahren verstorben; es kamen Alett, Emely  Olivia (lilac) dazu.

Die Zeit läuft weiter ,Alettund Emely sind und auch schon im Katzenhimmel.

Olivia ist unsere alte Dame 15 Jahre und ihre Tochter Nicolett hat 2016

ein tolles blaues Mädchen ,Tiffany,blau, und einen kleinen Schatz Uma

,choco-weiss, bekommen .

Dazu gekommen ist noch Grace,weiss,

Diese Drei Mädchen sind unsere Zukunft

  

Ich hoffe, dass im Zwinger "vom Etzbach" noch lange Jahre Babys zur Welt kommen.

Elisabeth Krämer

Druckversion Druckversion | Sitemap
© BKH-vometzbach